zum inhalt
 
Previous
Stadtradeln in Wiesbaden

Stadtradeln in Wiesbaden

Schöner Erfolg, aber noch Luft nach oben! weiterlesen

Rettet die Kastanienallee auf der Maaraue

Rettet die Kastanienallee auf der Maaraue

Grüne rufen zu Demo am 31. Juli in Kostheim auf weiterlesen

Vorstandswahl: Küpper als Sprecherin bestätigt

Vorstandswahl: Küpper als Sprecherin bestätigt

Ben Risch, Linda Blessing und Loreen Kiehl neu gewählt    > weiterlesen

Kein Stadtmuseums-Neubau um jeden Preis

Kein Stadtmuseums-Neubau um jeden Preis

Grüne lehnen Jahn-Bau wegen hoher Kosten und unpassender Architektur ab    > weiterlesen

Radrouten-Test #7: Leih-Systeme im Vergleich

Radrouten-Test #7: Leih-Systeme im Vergleich

13.6.: GRÜNE testen drei mögliche Anbieter auf ihre Wiesbaden-Tauglichkeit   > weiterlesen

Next
22.08.2014

Breites Bündnis der Klimaschützer trifft sich in Wiesbaden – Mit vereinten Kräften zur Energiewende

Aus Sorge um eine sichere und bezahlbare Energieversorgung ohne fossile Energieträger trafen sich am 14.08.2014 Klimaschützer von 14 Bürgerinitiativen, Organisationen und den Grünen in Wiesbaden.

„Nur eine erfolgreiche und schnelle Energiewende wird die verheerenden Auswirkungen des Klimawandels eindämmen und unsere Natur bewahren“, so Peter Wolf vom Bündnis Energiewende Wiesbaden-Taunus (ewwt), das zu dem Treffen eingeladen hatte. Und Konny Küpper, Sprecherin der Grünen in Wiesbaden ergänzt: „Wetterphänomene, wie Starkregen mit Hochwasser im Kurpark und Tornados im Taunus werden zunehmen und zerstören, was uns am Herzen liegt. Diese Warnschüsse aus der Natur zeigen uns in aller Deutlichkeit, wie lebensnotwendig der Umstieg auf erneuerbare, CO2 neutrale Energieformen ist!“

Mehr»

Kategorien:Aktuelles
25.06.2014

Lesselallee: Unterstützung für den Kostheimer Bürger-Appell

Entscheidung im Umweltausschuss am 1.7.14

Die Bemühungen um den Erhalt der beeindruckenden alten Bäume der Lesselallee dauern bereits seit über einem Jahr an. In einer Woche tagt im Wiesbadener Rathaus der Umweltausschuss und entscheidet darüber, wie es mit den Kastanien weitergeht. Im schlimmsten Fall, und wenn es nach dem Willen des Ordnungsdezernenten Dr. Franz geht, werden die uralten Kastanien im Herbst gefällt.

Mehr»

Kategorien:Aktuelles
29.04.2014

100 Tage schwarz-grüne Landesregierung

Wiesbaden sollte neue Chancen für die Energiewende, Schule und Integration nutzen

Über die 100-Tage-Bilanz der schwarz-grünen Landesregierung freuen sich die Grünen in Wiesbaden.
„Für die Stadt bieten sich jetzt neue Möglichkeiten in den Bereichen Energiewende, Integration und Bildungspolitik, die konsequent genutzt werden müssen“, fordern die beiden Sprecher des Grünen Kreisverbandes, Konny Küpper und Daniel Sidiani.

Mehr»

Kategorien:Aktuelles
11.04.2014

Engagement vor Ort: Ortsbeirätetreffen vom 10. April 2014

Am Donnerstag kam im Treffpunkt Aktiv im Wiesbadener Bergkirchenviertel eine Gruppe von Grünen Ortsbeiräten zusammen, um sich über die Stadtteilarbeit auszutauschen und zu vernetzen.

Mehr»

Kategorien:Aktuelles
27.03.2014

Neue Delegierte für den Kreisverband

Auf der MV des Kreisverbandes Wiesbaden wurden am 20.3.2014 die Delegierten für die Bundesdelegiertenkonferenz (BDK), für den Landesparteirat, den Landesfrauenrat , die Rhein-Main-Delegierten und die KassenprüferInnen gewählt.

Mehr»

Kategorien:Aktuelles
18.02.2014

„US-Hauptquartier in Wiesbaden – Wo bleiben Souveränität und Bürgerrechte?“

Zu einer Podiumsdiskussion mit diesem Titel lud der Kreisverband von Bündnis 90/Die GRÜNEN am Freitag, 14. Februar 2014, in den Treffpunkt Aktiv in die Adlerstraße ein. Wie brennend das Thema die Bürgerinnen und Bürger derzeit interessiert, zeigte sich schon daran, dass der Saal mit rund 60 Interessierten gut gefüllt war.

Podiumsteilnehmer
Die Podiumsteilnehmer: v.l. Ronny Maritzen, Omid Nouripour und Otto Jäckel, Foto Thomas Ahlmeyer

Mehr»

Kategorien:Aktuelles
17.02.2014

LUST AUF’S RAD - sogar in Wiesbaden!

6. März, 19:30 Uhr, Rathaus Wiesbaden

Mehr»

Kategorien:Aktuelles
30.01.2014

Bündnis 90/ Grüne beschließen zehn Punkte für eine erfolgreiche Energiewende in Wiesbaden – Unverständnis und Kritik an Umweltdezernent Goßmann

Die Grünen Wiesbaden haben bei ihrer Mitgliederversammlung am Mittwoch einen 10-Punkte-Plan zur Energiewende auf kommunaler Ebene einstimmig beschlossen. Darin fordern die Grünen ein klares Bekenntnis der Stadt zu den selbst gesteckten Klimaschutzzielen bis 2020, konkrete Maßnahmen zur Energieeinsparung u.a. im Verkehrsbereich und bei der Gebäudesanierung sowie den sinnvollen Ausbau erneuerbarer Energien.

Verärgert zeigte sich Grünen-Sprecherin Konny Küpper über Umweltdezernent Arno Goßmann, der kürzlich aussichtsreiche Windkraft-Standorte eigenmächtig ausgeschlossen hatte: „Goßmann prügelt mit Sichtachsen auf den Klimaschutz ein und legt für den Bau von Windrädern Maßstäbe nach eigenem Gutdünken an. Das hilft weder dem Taunuswald, der dem Klimawandel als erstes zum Opfer fallen wird, noch auf Dauer der SPD, deren Bekenntnis zur Energiewende offenbar nur wenig Substanz hat.“ Energieexperte Hans-Werner Greß, der den 10-Punkte-Plan vorgestellt hatte, dazu: „Es gibt keine objektiven Gründe, den Bau von Windrädern auf dem Taunuskamm weiter hinauszuzögern.“

Mehr»

Kategorien:Aktuelles
15.01.2014

Mathias Wagner zum Vorsitzenden der Landtagsfraktion gewählt

Eine neue starke Stimme für die Stadt

Der GRÜNE Landtagsabgeordnete aus Wiesbaden, Mathias Wagner, ist von seiner Fraktion im Rahmen einer Klausurtagung zum neuen Fraktionsvorsitzenden gewählt worden. Wagner tritt damit die Nachfolge von Tarek Al-Wazir an, der in der neuen schwarz-grünen Landesregierung stellvertretender Ministerpräsident und Minister für Wirtschaft und Verkehr sein wird.

„Wir gratulieren Mathias Wagner von Herzen zu seiner Wahl und freuen uns, dass in den nächsten fünf Jahren ein Wiesbadener die GRÜNE Landtagsfraktion führen wird“, so Konny Küpper, Sprecherin der Kreisvorstands von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Wiesbaden.

Der 1974 in Frankfurt am Main geborene und in Friedrichsdorf (Hochtaunuskreis) aufgewachsene Politikwissenschaftler gehört seit Februar 2003 dem Hessischen Landtag an. Er ist seit 2005 bildungspolitischer Sprecher und seit 2008 auch Parlamentarischer Geschäftsführer der GRÜNEN Landtagsfraktion. Wagner lebt seit zehn Jahren in Wiesbaden und trat im vergangenen Landtagswahlkampf erstmals für den Wiesbadener Kreisverband als Direktkandidat in Wahlkreis II an.

„Mit Mathias Wagner an der Spitze der GRÜNEN Regierungsfraktion haben wir eine neue starke Stimme für unsere Stadt dazugewonnen“, freut sich Daniel Sidiani, Kreisvorstandssprecher der GRÜNEN Wiesbaden. „Für diese verantwortungsvolle Aufgabe wünschen wir ihm ein gutes Händchen und viel Erfolg.“

Mehr zu Mathias Wagner unter www.mathiaswagner.de

Kategorien:Aktuelles
22.12.2013

Andreas Romppel schafft Sprung in Landesvorstand

Wiesbadener Netz- und Innenpolitiker auf Grünen-Landesparteitag gewählt.  

Mehr»

Kategorien:Aktuelles

Windkraft Pro & Contra - Wiesbadens Grüne erstellen Infobroschüre

Viel wird derzeit diskutiert über die Windräder auf dem Taunuskamm. Die Frage der Windräder spaltet die politischen Parteien und verunsichert die Bevölkerung Wiesbadens und anderer Taunusgemeinden. Fast unversöhnlich stehen sich Befürworter und Gegner gegenüber. Die häufig unsachliche und oft persönlich gefärbte Diskussion bedroht Fortschritte auf dem Weg zur Energiewende, für die sich auch Wiesbaden (bescheidene) Ziele gesetzt hat. Bis 2020 sollen immerhin 20 % des Strombedarfs Wiesbadens aus regenerativen Energien stammen.

Der Arbeitskreis Energie der GRÜNEN in Wiesbaden stellt deshalb jetzt eine Argumentationshilfe der Öffentlichkeit vor, die unter dem Titel „Windkraft für Wiesbaden – Pro und Contra“ als fundierte Entscheidungshilfe für die künftige Nutzung der Windenergie dienen soll. In diesem Papier werden wichtige Fakten z.B. zu Aspekten wie Waldverbrauch, Energieeffizienz und Strompreis zusammengetragen und konkrete Antworten auf die Aussagen der Windgegner gefunden.

Die Broschüre können Sie hier kostenlos herunterladen. In gedruckter Form können Sie die Broschüre gegen einen Kostenbeitrag von 3,- € bei uns bekommen.

Mitgliederentscheid der Grünen in Wiesbaden am 8.6.2013 / Spitzenkandidatin Dorn zu Gast

Die Spitzenkandidatin für die LAndtagswahl Angela Dorn bei den Wiesbadener Grünen


Die Mitglieder von Bündnis 90 / Die Grünen in Wiesbaden haben am letzten Wochenende ihr eigenes kleines Regierungsprogramm zusammengestellt: Am letzten Samstag nahmen trotz des sonnigen Wetters viele Grüne im Hilde-Müller-Haus die Gelegenheit wahr, unter den insgesamt 58 Schlüsselprojekten des Grünen Bundeswahlprogramms ihre neun Favoriten zu bestimmen. Diese Projekte wollen die Grünen nach einem möglichen Regierungswechsel im September  als erstes realisieren und damit den Grünen Wandel in Deutschland einleiten.

   Mehr »

Aus Protest gegen den ausufernden Fluglärm der US-Helikopter am Erbenheimer Flughafen rufen die Grünen in Wiesbaden gemeinsam mit der Bürgerinitiative BILGUS zu einer abendlichen Kundgebung am kommenden Mittwoch, den 12. Juni 2013 auf. Ausgerüstet mit Lichtern und Lärmwerkzeug sollen sich um 22 Uhr die Demonstranten vor dem Haupttor des Erbenheimer Flughafens versammeln, um ihrer Forderung nach einem Nachtflugverbot lautstark Nachdruck zu verleihen. „Wir haben den Zeitpunkt bewusst auf den späten Abend gelegt, um die US-Streitkräften einmal dem Lärm auszusetzen, mit dem sie die Menschen hier um den Schlaf bringen“, erläutert Konny Küpper, Sprecherin der Wiesbadener Grünen.

   Mehr »

Bericht über die BDK Berlin vom 26. bis 28.4.2013

Wir wollen den Grünen Wandel!“

„Statt Schwarz-Gelb wollen wir den Grünen Wandel!“ Mit dieser allerletzten Forderung beendete Jürgen Trittin am vergangenen Sonntag die Bundesdelegiertenkonferenz (BDK) von Bündnis 90/Die Grünen im Velodrom in Berlin. In einem dreitägigen Sitzungsmarathon wurde das Wahlprogramm für die Bundestagswahl am 22. September verabschiedet. Es enthält zusammengefasst die Grüne Vision für ein anderes Deutschland: 58 Schlüsselprojekte aus allen politischen Themengebieten von der Energiewende über Gesundheit und Bildung bis hin zu Europa beschreiben unsere Ziele und Maßnahmen.

   Mehr »

Wiesbaden Mathias Wagner Grüne Hessen
Beim Landesparteitag der hessischen Grünen am Samstag in Gießen wurde der Wiesbadener Mathias Wagner von den rund 1.000 stimmberechtigten Mitgliedern auf Platz 4 der Landesliste für die Landtagswahl im September gewählt. Damit gilt sein Einzug in den nächsten Landtag als sicher. In seiner Rede hatte er den Schwerpunkt auf die Bildungspolitik gelegt. Mit fast 92 Prozent erzielte er das zweitbeste Ergebnis aller Kandidaten.
Die zweite Wiesbadener Kandidatin, die Stadtverordnete und Gesundheitsexpertin Sibel Güler, trat zum ersten Mal auf Landesebene an und schaffte den Sprung unter die ersten 30 – in einer Stichwahl konnte sie sich auf Platz 29 durchsetzen.

   Mehr »

Eröffnung der neuen Kreisgeschäftsstelle am 12. April 2013

Die Wiesbadener GRÜNEN haben ein neues Zuhause: Weil der Platz unter dem Dach der Landesgeschäftsstelle zu eng geworden war, ist der Kreisverband Wiesbaden ein paar Meter weiter in einen eigenen kleinen Laden gezogen. Der Kreisvorstand hat am Freitag mit den Umzugshelfern, Ortsbeiräten, Mitgliedern und Nachbarn auf das neue Büro angestoßen. Ehrengast war der Frankfurter Bundestagsabgeordnete Omid Nouripour, der die Wiesbadener GRÜNEN auf die Doppelwahl im September einstimmte. Hier schickt der Kreisverband die KandidatInnen Andreas Romppel, Sibel Güler und Mathias Wagner ins Rennen.

Der neue GRÜNE Laden liegt in der Oranienstraße 38 und ist erster Anlaufpunkt für Wiesbadenerinnen und Wiesbadener, die sich für grüne Themen engagieren wollen. Abends finden hier die Sitzungen des Kreisvorstands, des Wahlkampfstabs, der Themen-Arbeitskreise, und der Grünen Jugend statt. Unsere Geschäftsführerin Silke Bredenkamp und unser Mitarbeiter Andreas Schidlowski sind (mindestens) dienstags und donnerstags von 16-18 Uhr vor Ort, die neue Telefonnummer lautet 24086525.

10-Punkte-Programm für das Zusammenleben mit der US-Army

Die GRÜNEN in Wiesabden haben zum ersten Mal umfassend ihre Haltung zu den
hier stationierten US-Streitkräften in einem Positionspapier zusammengefasst.
Die Mitgliederversammlung verabschiedete das unter anderem von Konny Küpper
und Andreas Romppel vorgelegte 10-Punkte-Programm gestern (10.4.2013) mit
großer Mehrheit bei nur zwei Gegenstimmen und zwei Enthaltungen.
Darin werden für zentrale Themenbereiche Maßnahmen definiert, mit denen die
GRÜNEN das künftige Zusammenleben mit den rund 20.000 Amerikanern in und
um den Militärstützpunkt in Erbenheim positiv weiterentwickeln wollen. Dabei bilden
der Wunsch nach Kontinuität der Beziehung, ein vertrauensvoller Umgang und der
offene Austausch die Grundlage - eigentlich selbstversändliche Dinge, die jedoch
noch nicht gelebt werden. Auf der anderen Seite wollen die GRÜNEN den negativen
Auswüchsen der Stationierung, wie Lärm, Flächenverbrauch, Umwelverschmutzung
Einhalt gebieten und die Amerikaner daran erinnern, dass geltendes deutsches Recht
auch für die US-Gaststreitkräfte gelten sollte.

Das Papier hier zum Nachlesen...

Bericht über eine Diskussionsveranstaltung mit Ursula Stüwe im Roncalli-Haus am 16.3.2013
Ursula Stüwe gehört zu den fundierten Kennern unseres Gesundheitswesens. Als ehemalige Präsidentin der Landesärztekammer Hessen und stellvertretende Vorsitzende des Marburger Bundes Hessen bot sie am letzten Samstag einem kleinen Kreis von interessierten BürgerInnen einen tiefen und bestürzenden Einblick in den Zusammenhang zwischen Finanzierung und Patientenversorgung. Dem stellt sie ihre These, die sie selbst als „sozialromantisch“ bezeichnet, entgegen: „Das Gesundheitssystem muss für kranke Menschen da sein! Die Ökonomie hat der Medizin zu dienen!“

Fallpauschalen bestimmten den Wert eines Kranken in Kliniken
Insbesondere die Einführung von Fallpauschalen nach Krankheitsbild (sog. DRGs) im stationären Bereich hätten die Entwicklungen, dass Diagnostik und Therapie dem Diktat der Ökonomie  folgt, begünstigt, und damit das Gewinnstreben und den unerträglichen Konkurrenzdruck der Klinken untereinander weiter verschärft.

   Mehr »

Equal Pay Day am 21. März auch in Wiesbaden

Foto: Am 21. März ist Equal Pay Day. Um auf die geplanten Aktionen aufmerksam zu machen, haben wir ein nettes Video zusammen geschnitten. Darin schauen wir zurück auf die Aktionen anlässlich des Frauentags am 8. März und voraus auf den kommenden Equal Pay Day am 21. März: http://www.youtube.com/watch?v=7dzDKj6PXWQ

Infostand am 21. März von 12:30-15:00 Uhr auf dem Schloßplatz. Flashmob um halb zwei!

Der Landesverband von BÜNDIS 90/DIE GRÜNEN Hessen, der GRÜNE Kreisverband Wiesbaden und die GRÜNE Jugend Hessen wollen anlässlich des Equal Pay Days, gemeinsam auf die ungleiche Bezahlung von Frauen und Männern aufmerksam machen. Dafür brauchen wir möglichst viele Leute die mit uns gemeinsam ein Zeichen setzen. Also 13:30 auf dem Schlossplatz - mitmachen und Zeichen setzen. Rund um die Aktion werden wir natürlich auch an einem Infostand über den Equal Pay Day und die Frauenpolitik der GRÜNEN informieren.
Um auf die geplanten Aktionen aufmerksam zu machen, hat der Landesverband ein nettes Video zusammen geschnitten. Darin schauen wir zurück auf die Aktionen anlässlich des Frauentags am 8. März und voraus auf den kommenden Equal Pay Day: http://www.youtube.com/watch?v=7dzDKj6PXWQ

GRÜNE gratulieren Gerich und erwarten Politikwechsel
Die beiden Kreisvorstandssprecher der Wiesbadener Grünen, Konny Küpper und Daniel Herwig, nehmen Stellung zum Ausgang der Oberbürgermeisterwahl:
„Heute gratulieren wir Sven Gerich herzlich zu seinem engagierten Wahlkampf und zum sensationellen Sieg. Ab morgen werden wir dann genau hinschauen, ob er den angekündigten Politikwechsel umsetzt – als SPD-Fraktionsvorsitzender und als Oberbürgermeister. Wir erwarten, dass er zügig die Energiewende vor Ort vorantreibt, dass er den Anteil der preisgebundenen GWW-Wohnungen auf 30 Prozent verdoppelt und dass er dafür sorgt, dass Wiesbaden nicht länger die fahrradfeindlichste Großstadt Deutschlands bleibt. Auch bei der versprochenen Unterstützung der Campus-Pläne der Hochschule Rhein-Main sowie beim Ausbau des ÖPNV nehmen wir ihn beim Wort.

   Mehr »

Bei der gestrigen Mitgliederversammlung im Seniorentreff Adlerstraße sprachen sich knapp 80 Prozent der teilnehmenden GRÜNEN für eine Wahlempfehlung ihres Kreisverbandes zugunsten des OB-Kandidaten Sven Gerich aus.

   Mehr »

BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Wiesbaden haben für ihre Mitgliederversammlung am
kommenden Donnerstag die beiden Kandidaten Dr. Helmut Müller und Sven
Gerich eingeladen, um mit Blick auf die Stichwahl zum Oberbürgermeister am
10. März deren Positionen zu GRÜNEN Kernthemen zu vergleichen. Sven Gerich
hat seine Teilnahme schon zugesagt, von Dr. Helmut Müller wird in Kürze
eine Antwort erwartet.

   Mehr »

Danke

Wir danken allen Wählerinnen und Whlern, die unserer OB-Kandidatin ihre Stimme gegeben haben, aber auch unseren zahlreichen GRÜNEN und SympathisantInnen, die Christiane Hinninger beim Plakatieren, in Eiseskälte am Wahlkampfstand, auf Veranstaltungen, bei den Straßenaktionen oder mit einer Spende unterstützt haben:
Unsere Glückwünsche gehen an Dr. Helmut Müller und Sven Gerich fürs Erreichen der Stichwahl.
Ob es eine Wahlempfehlung von uns gibt, beraten wir gemeinsam auf der Mitgliederversammlung am Donnerstagabend im Treffpunkt Aktiv, Adlerstraße 19.
Die Mitgliederversammlung ist natürlich, wie immer, öffentlich.

„One Billion Rising“ war voller Erfolg!

Viele Frauen und Männer trafen sich am 14.2. auf dem Mauritiusplatz um tanzend ein Zeichen gegen Gewalt gegen Frauen zu setzen

„Der Aktionstag  in Wiesbaden war ein großer Erfolg, viele Menschen haben sich spontan noch entschieden mit uns zu tanzen.  Es war ein deutliches Zeichen, dass wir Gewalt gegen Frauen nicht länger hinnehmen!“, bewerten Gabriela Schuchalter-Eicke, Frauenpolitische Sprecherin der Fraktion und Konny Küpper Sprecherin des Kreisverbandes, den gestrigen Aktionstag auf dem Mauritiusplatz.

Trotz des traurigen Anlasses, nämlich des großen Ausmaßes der Gewalt gegen Frauen, auf den Gabriela Schuchalter-Eicke  in ihrer Rede hingewiesen hatte, war die Stimmung gut. „Es ist wichtig, der Opfer zu gedenken und es ist genauso wichtig aufzustehen und zu sagen: Stopp! Wir nehmen es nicht länger hin, dass jede dritte Frau weltweit Opfer von Gewalt wird – Wir wehren uns! Gemeinsam sind wir stark!“

GRÜNE beteiligen sich am internationalen Aktionstag gegen Gewalt an Frauen am 14. Februar 2013 – Versammlung ab 17 Uhr auf dem Mauritiusplatz in Wiesbaden

„One Billion Rising“ – so heißt die größte Aktion in der Geschichte des Valentinstages. Dabei werden sich Frauen und Männer am Donnerstag, 14. Februar, ab 17 Uhr auf dem Mauritiusplatz in Wiesbaden treffen, um gegen Gewalt gegen Frauen und Mädchen aufzustehen. Eine von drei Frauen wird weltweit im Laufe ihres Lebens geschlagen oder vergewaltigt. Bei rund 7 Milliarden Menschen auf der Erde sind dies eine Milliarde Frauen oder Mädchen, die von Gewalt betroffen sind.

   Mehr »

Geld und Glaubwürdigkeit

Über dieses Thema diskutieren am Mittwoch, den 6.2. ab 19:30 Uhr unsere Oberbürgermeisterkandidatin Christiane Hinninger und der Frankfurter Bundestagsabgeordnete Tom Koenigs im "Treffpunkt Aktiv" in der Adlerstr. 19.

Wir freuen uns auf einen spannenden Abend mit einem Gast, der eine bewegende Vita vorzuweisen hat (Siehe hier)

Allen Interessierten ein herzliches Willkommen.

Romppel zum Bundestagskandidaten gewählt

Der Diplom-Politologe Andreas Romppel wurde auf der Hauptversammlung am 31. Januar mit 79% zum GRÜNEN Direktkandidaten für die Bundestagswahl gewählt. Zudem erhielt er ohne Gegenstimme das Votum des Kreisverbands, bei der Listenaufstellung im Mai für einen aussichtsreichen Platz zu kandidieren. "Ich will den digitalen Wandel grün gestalten", betonte Romppel in seiner Bewerbung.

Neben der Netzpolitik baut er sich zur Zeit einen zweiten Schwerpunkt in der Innen- und
Sicherheitspolitik auf: "Hier interessiert mich besonders die Geheimdienstreform, die leider erst nach der Aufdeckung der NSU-Morde politisch durchsetzbar geworden ist."

Romppel ist aktuell Mitglied des Kreisvorstands sowie Delegierter für den Parteirat und den  Bundesparteitag (BDK). Auf Landesebene ist er seit letztem Jahr Sprecher der LAG Medien und Netzpolitik; auf Bundesebene vertritt er die Hessen in der BAG Medien und Netzpolitik und ist zusammen mit Omid Nouripour eines der Gründungsmitglieder des Arbeitskreises Grüne Amerikapolitik. Beruflich ist er als selbständiger Wettbewerbsanalyst tätig.

Romppel ist 47 Jahre alt und wohnt mit seiner Familie (zwei Kinder) im Stadtteil Südost.

Daneben hatten sich Silvia Miebach (im Foto links) und Philipp Pfefferkorn (mitte) um die Direktkandidatur beworben. Miebach erzählte in ihrer sehr berührenden Rede, wie sie den Weg von der "Zocker-Szene" am Finanzmarkt zur Selbstständigkeit gemeistert hat. Der erst 23-jährige Pfefferkorn kritisierte die Wiesbadener CDU-Abgeordnete und Familienministerin Kristina Schröder scharf und setzte sich für eine modernere Familien- und Geschlechterpolitik ein.

Fotos: Pawel Jatczak

GRÜNE feiern die Umweltzone: Kreppel als Dankeschön

Konny Küpper beim Verteilen der KreppelGrau und regnerisch ist es über Wiesbaden. Ein bisschen traurig wirken die vielen Wartenden an den Bushaltestellen. Da kommt das süße Geschenk der Grünen Sprecherin Konny Küpper gerade recht. Mit einem „Vielen Dank, dass Sie Bus fahren und so schon etwas für die Umwelt tun!“ übergibt sie den Wartenden eine kleine Kreppeltüte, an der eine Karte mit Informationen zur OB-Wahl und zur Umweltzone hängt. Mit dieser Aktion möchten sich die Grünen bei allen BürgerInnen in Wiesbaden bedanken, die per Rad, zu Fuß oder mit dem Bus schon jetzt, ohne Auto und Umweltplakette etwas für saubere Luft in Wiesbaden tun. Die Passanten waren sichtlich überrascht. „Wie süß, vielen Dank!“ und „Das ist aber nett, dass an uns gedacht wird!“ waren die häufigsten Kommentare. „Wie schön, dass sich so viele Menschen über die Umweltzone freuen,“ sagt Küpper, die natürlich auch am Freitag mit anderen Grünen / mit der Grünen OB-Kandidatin Christiane Hinninger zusammen in der Stadt unterwegs sein wird.
Für die Grünen ist die Umweltzone nur der erste Schritt. Die Kreppeltüten-Karte zählt weitere Forderungen für Mobilität, aber nicht mehr Verkehr auf, so u.a. Ausbau der Radwege und LKW-Durchfahrverbot. Die Grüne OB-Kandidatin Christiane Hinninger hatte sich bei einer Podiumsdiskussion in Wiesbaden am vergangen Mittwoch auch als einzige der Kandidaten vorbehaltlos für die Stadtbahn in Wiesbaden ausgesprochen.

2004 wurde den Gymnasien G8 übergestülpt, der auf acht Jahre verkürzte Weg zum (Turbo-)Abitur. Unter dem Druck anhaltender Kritik von Eltern und Lehrern und mit Blick auf die kommende Landtagswahl räumt die Landesregierung den Schulen jetzt die Möglichkeit ein, wieder zur 9-jährigen Schulzeit (G9) zurückzukehren. In der Praxis verstellen allerdings hohe Hürden den Weg zur Überwindung des Zwangs zum Turbo-Abitur.

   Mehr »

Grünes Themenspezial zur Umweltzone in der Landeshauptstadt Wiesbaden

Die Grünen Wiesbaden führen am Dienstag, den 15.01.2013 ab 19.30 Uhr unter dem Titel "Durchatmen – die Umweltzone kommt" im Treffpunkt Aktiv, Adlerstr. 19 eine Informationsveranstaltung und Podiumsdiskussion durch.

Es diskutieren: Katrin Eder (Dezernentin für Umwelt in Mainz), Christiane Hinninger (Grüne Fraktionsvorsitzende und Oberbürgermeister-Kandidatin in Wiesbaden) und der Arzt Thomas F. Weigel, der kurz zum Thema "gesundheitliche Gefahren durch Luftschadstoffe" referieren wird. Moderiert wird die Veranstaltung von Claus-Peter Große (verkehrspolitischer Sprecher der Grünen Wiesbaden)

Am 24. Februar findet in Wiesbaden die Oberbürgermeisterwahl statt – wir GRÜNE wollen mit Christiane Hinninger eine Alternative zur schwarz-roten Übermacht aufzeigen. Im Herbst kämpfen wir dann für den Wechsel in der Bundestags- und Landtagswahl, auch hier mit starken GRÜNEN KandidatInnen und Themen. Werde jetzt Mitglied und gestalte GRÜNE Politik mit!

Ab sofort mit dem hessenweit reduziertem Monatsbeitrag für SchülerInnen, Studierende und andere ohne eigenes Einkommen!

Hier geht's zur Mitgliedschaft >

Wiesbadener GRÜNE zu Äußerungen des OB-Kandidaten der SPD, Sven Gerich:
„Im Dezember schon Spekulationen über die Stichwahl im März zu anzustellen, ist ungefähr so verlässlich wie das Bleigießen an Silvester“, stellte Daniel Herwig, Kreisvorstandssprecher von Bündnis 90/DIE GRÜNEN fest. Er reagierte damit auf Äußerungen des OB-Kandidaten der SPD, der sich im WIESBADENER TAGBLATT eine klare Aussage der Wiesbadener Grünen zu ihrer langfristigen Koalitionsoption gewünscht hatte.

   Mehr »

Das zeigt eine Informationsveranstaltung der GRÜNEN in Wiesbaden am 4.12.12

Dr. Tarek Badawia, Erziehungswissenschaftler der Universität Mainz, und die GRÜNE Landtagsabgeordnete Mürvet Öztürk sprechen sich für eine gründliche Vorbereitung zum Wohl der Kinder und zur Vermeidung von Konflikten aus
Rund 45 Besucherinnen und Besucher, darunter Vertreter von acht Wiesbadener Moscheen oder Kulturvereinen, verfolgten gestern gespannt den Vortrag von Dr. Tarek Badawia, der als Mitglied der fachdidaktischen Kommission Islamischer Religionsunterricht (Sek I) seit vier Jahren bei der Einführung des islamischen Religionsunterrichts an Schulen in Rheinlad-Pfalz mitwirkt.

„Schule tickt anders, als Politiker denken!“

Zur geplanten Vorgehensweise in Hessen schüttelt der erfahrene Erziehungswissenschaftler und selbst Muslim nur den Kopf: „Das ist eine Sackgasse. Man kann nicht zwei Religionsgemeinschaften aussuchen und ohne sorgfältige pädagogische Vorbereitung in die Klassenzimmer schicken. Schule in Deutschland tickt ganz anders als sich das Idealisten und Politiker so vorstellen.“ 

   Mehr »

Daniel Herwig folgt Herbert Bohr als Sprecher des Kreisvorstandes

Mit deutlicher Mehrheit wurde gestern auf der Hauptversammlung der Wiesbadener Grünen der 31-jährige Daniel Herwig aus Wiesbaden-Mitte als Nachfolger für Herbert Bohr (65) gewählt, der nach zwei Jahren als Sprecher des Vorstandes nicht mehr zur Wahl angetreten war. Herwig setzte sich gegen Alexander Scholz durch, der in den letzten zwei Jahren das Amt des Schriftführers für den Kreisverband inne hatte.

   Mehr »

Sibel Güler und Mathias Wagner als Direktkandidaten gewählt -

In der Hauptversammlung gestern im Georg-Buch-Haus haben die Wiesbadener Grünen ihre Spitzenkandidaten für die hessische Landtagswahl im nächsten Jahr bestimmt.
Als Direktkandidatin im Wahlkreis 30 wurde Sibel Güler gewählt, die als gesundheitspolitische Sprecherin der Grünen im Stadtparlament aktiv ist. Für den Wahlkreis 31 nominierten die mehr als 50 anwesenden Mitglieder den Landtagsabgeordneten und Parlamentarischen Geschäftsführer der Landtagsfraktion Mathias Wagner.

   Mehr »

Große Resonanz auf Veranstaltung der GRÜNEN

„Die große Resonanz auf unsere gestrige Veranstaltung ‚Einstieg in die Zukunft - Stadtbahn in Wiesbaden‘ zeigt deutlich, dass ein erheblicher Informationsbedarf besteht. Die Bürgerinnen und Bürger haben ein Anrecht zu wissen, was in ihrer Stadt geplant ist. Schließlich handelt es sich um ein Großprojekt bei dem Bürgerbeteiligung besonders wichtig ist. Verkehrsdezernentin Sigrid Möricke (SPD) muss dringend handeln und die Menschen mitnehmen auf dem Weg in die Zukunft der Mobilität!“, fordert Michael Lorenz, Sprecher des Arbeitskreis Stadtplanung des Kreisverbandes.

Frau Möricke und ein ESWE-Vertreter seien selbstverständlich als Referenten eingeladen worden, hätten aber abgesagt mit Hinweis darauf, dass noch keine verlässlichen Zahlen vorlägen.

   Mehr »

Grüne Veranstaltung zur Stadtbahn

Vision Stadtbahn WiesbadenDie Grünen Wiesbaden führen am Dienstag, den 20.11.2012 ab 19 Uhr 30 unter dem Titel "Einstieg in die Zukunft - die Stadtbahn in Wiesbaden" im Georg-Buch-Haus, Wellritzstraße 38 eine Informationsveranstaltung und Podiumsdiskussion durch.

Es diskutieren: Karin Müller (verkehrspolitische Sprecherin der Grünen im Hessischen Landtag), Ingrid Reichbauer (Fraktionsvorsitzende Grüne Rheingau-Taunus), Claus-Peter Große (verkehrspolitischer Sprecher der Grünen Wiesbaden) und Jörg Plieschke (CItymanager der Stadt Heilbronn),.Christiane Hinninger (Grüne Fraktionsvorsitzende und Oberbürgermeister-Kandidatin in Wiesbaden), die ein Grußwort halten wird, bedauert sehr, daß sich die Verkehrsdezernentin Frau Möricke trotz rechtzeitiger Einladung dieser Diskussion nicht stellen will. Dafür ist Hinninger besonders gespannt auf die Diskussionsbeiträge von Jörg Plieschke, denn "er hat die völlig neue Einführung der Stadtbahn in Heilbronn wesentlich begleitet und kann uns sicher viele interessante Hinweise geben".

GRÜNE wählen Christiane Hinninger einstimmig zur Kandidatin für die Oberbürgermeisterwahl in WiesbadenWiesbaden, 28.8.2012. Die Mitglieder des GRÜNEN Kreisverbandes Wiesbaden haben heute Christiane Hinninger einstimmig zu ihrer OB-Kandidatin gewählt. Alle 29 abgegebenen Stimmen entfielen auf die Fraktionsvorsitzende der GRÜNEN im Rathaus.
Mit diesem außergewöhnlich guten Ergebnis bietet sich die grüne Politikerin den Wiesbadener BürgerInnen als echte Alternative zu den beiden Kandidaten der großen Koalition an. Im Wahl-kampf kann sie sich nicht nur der vollen Unterstützung der Parteibasis, sondern auch der des Lan-desverbandes sicher sein: Noch am Abend gratulierte Kordula Schulz-Asche, Landesvorsitzende-der GRÜNEN in Hessen, Christiane Hinninger persönlich zu ihrer Wahl und hob damit die promi-nente Rolle Wiesbadens auch für die kommende Landtagswahl hervor.

   Mehr »

Sicherheitsexperte der GRÜNEN, Omid Nouripour plädiert für einen selbstbewussten Dialog mit den US-Militärs in Erbenheim
Wiesbaden, 28.8.2012. Ronny Maritzen, Vorsitzender des Umweltausschusses im Wiesbadener Rathaus, hat heute zum ersten Mal eine Beschwerde zum Fluglärm geschrieben – ausgelöst durch einen der neuen US-Kampfhubschrauber, von denen insgesamt 16 bis Ende des Jahres am Er-benheimer Flugfeld stationiert sein werden. „Erbenheim war Anfang des letzten Jahrhunderts mal eine Rennbahn und wird derzeit zum größten Heeresstützpunkt der US-amerikanischen Streitkräf-te in Deutschland umgebaut. Dabei verbrauchen die Amerikaner nicht nur mehr Fläche, auch der Verkehr nimmt zu genauso wie die Lärmbelastung. Aber wenn jemand das offen äußert, wird er als amerikafeindlich verunglimpft,“ so Ronny Maritzen in seiner kurzen Begrüßung vor der Mitglie-derversammlung der GRÜNEN in Wiesbaden.

   Mehr »

Stand BiebrichWertvolle Anregungen und ausführliche Gespräche mit BürgerInnen
Auf ihrer „Konzepte für Hessen – Tour 2012“ durch Hessen machten gestern (22. August 2012) drei Landtagsabgeordnete der GRÜNEN in Wiesbaden Halt. Am Infostand am Markt und in Biebrich nutzten viele BügerInnen die Gelegenheit, sich über Ideen und Lösungen der GRÜNEN zu den unterschiedlichsten Politikfeldern wie Energie, Schule, Verkehr und Integration zu informie-ren. Umgekehrt sammelten Mathias Wagner (Parlamentarischer Geschäftführer), Frank Kaufmann (Sprecher u.a. für Landesentwicklung und Verkehrsplanung) und Marcus Bocklet (Sozialpolitischer Sprecher) bei ihren Besuchen in einer Kindertagesstätte, im Stadtteilzentrum Kubis in der Wellritzstraße und bei der Bürgerinitiative gegen Verkehr XXL in Biebrich wertvolle Anregungen und nahmen die Sorgen und Fragen der BürgerInnen auf.

   Mehr »

Dialog mit den Bürgern zu den Themen Verkehr, Lärm,  Integration, Schule und Kinderbetreuung
Gleich vier Landtagsabgeordnete werden am 22. August 2012 auf ihrer „Konzepte für Hessen – Tour 2012“ in Wiesbaden einen Tourstopp einlegen, um mit den Bürgerinnen und Bürgern zu drängenden Problemen der Stadt über grüne Lösungen und Alternativen zu diskutieren. Mathias Wagner (Parlamentarischer Geschäftführer), Frank Kaufmann (Sprecher u.a. für Landesentwick-lung und Verkehrsplanung), Marcus Bocklet (Sozialpolitischer Sprecher) und Daniel Mack (Sprecher für Netzpolitik und Sport) stehen bei einem Infostand zusammen mit anderen VertreterInnen der GRÜNEN in Wiesbaden am Rathaus bzw. in Biebrich für Gespräche zur Verfügung. Außerdem sind drei Vor-Ort-Termine in einer Kindertagesstätte, im Kubis in der Wellritzstraße und bei der Bürgerinitiative gegen Verkehr XXL in Biebrich vorgesehen.

   Mehr »

Kreisvorstand schlägt Christiane Hinninger als OB-Kandidatin vor

Der Vorstand des Kreisverbandes der Grünen in Wiesbaden wird der Mitgliedschaft die Nominierung von Christiane Hinninger als Kandidatin für die kommende Oberbürgermeisterwahl vorschlagen. Dies ist das Ergebnis einer erweiterten Vorstandssitzung, die gestern im Hilde-Müller-Haus stattfand. Ziel ist es, bei dieser Wahl inhaltlich und personell eine klare Alternative zur Politik und den Kandidaten der großen Koalition zu bieten.
Christiane Hinninger, die bereits seit Jahren die politische Arbeit der Grünen in Wiesbaden mit gestaltet, auf vielfältige Erfahrungen unter anderem als Dezernentin zurückgreifen kann und derzeit Fraktionsvorsitzende ist, erklärte während der Sitzung ihre Bereitschaft zur Kandidatur. Dies wurde von den rund 30 Anwesenden lebhaft begrüßt, die ihre volle Unterstützung für den Wahlkampf zum Ausdruck brachten.
Die Wahl des/der grünen OB-KandidatIn wird auf einer Mitgliederversammlung am 28. August 2012 um 19:30 Uhr im Treffpunkt Aktiv, Adlerstr. 19 stattfinden.

Kreisvorstand Wiesbaden wieder komplett

Bei der Mitgliederversammlung am 28.6.2012 wurde Konny Küpper einstimmig als
Nachfolgerin von Astrid Espenschied zur Sprecherin gewählt, die aus
familiären und persönlichen Gründen vor wenigen Wochen zurückgetreten war.
Konny engagierte sich in den letzten 14 Monate schon als Beisitzerin vor
allem für die neuen Mitglieder im KV und zwei Arbeitskreise
(Gesundheit&Soziales sowie Integration).
Als Beisitzerin rückt die Betriebswirtin Christina Köhn in den Vorstand
nach, die ebenfalls einstimmig gewählt wurde. In den letzten Monaten hat
sie sich sehr für den Erhalt der HSK als kommunales Krankenhaus engagiert.
Sie ist Mitglied im AK Integration, denn ihr sind die Themen Abbau von
Vorurteilen, Chancengleichheit und politische Partizipation von Migranten
ein ganz besonderes Anliegen.

Damit ist der 7köpfige Vorstand des Kreisverbandes Wiesbaden wieder
vollständig und freut sich als gut eingespieltes Team auf kommende
Herausforderungen: 2013 stehen nacheinander OB-Wahl, Bundes- und
Landtagswahlen an. Mit Blick auf dieses Super-Wahljahr betonte die neue
Sprecherin: "Wir brauchen das volle Potential der Grünen Mitglieder in
Wiesbaden, um unseren Stimmenanteil von 20 Prozent bei der letzten
Kommunalwahl zu wiederholen. Jede und jeder ist wichtig!" Was dazu nötig
ist, wird am 7. August bei einer erweiterten
Vorstandssitzung im Kreis aller interessierter Grünen diskutiert.

Geschafft: Am 21.6. konnten unserem Oerbürgermeister 9121 Unterschriften von Wiesbadener Bürgerinnen und Bürger überreicht werden, die sich für den Erhalt der Herbert-Anlagen aussprechen. Damit ist der Weg frei für einen Bürgerentscheid bei dem wir erreichen wollen, dass der Verbindungsweg Friedrich-Ebert-Allee/Kronprinzenstr. als Baugrenze für den Neubau der Rhein-Main-Hallen festgeschrieben wird. Es sei denn, das Stadtparlament entscheidet sich freiwillig dafür, diese Bebauungsgrenze zu akzeptieren.
Wiesbaden mit dem Rad ERFAHREN und mit Bürgerinnen und Bürgern über Schwächen und Lösungen im Wiesbadener Radverkejrsnetz diskutieren. Nach einer ersten Tour vom Kurhaus nach Sonnenberg wollen wir am Freitag, den 6. Juli ab 17:30 Uhr das innerstädtische Wege erkunden. Dazu laden der Arbeitskreis Stadtplanung/Verkehr/Umwelt mit den Stadtverordneten Claus-Peter  Große (Sprecher für Verkehr) und Axel Hagenmüller (Sprecher für  Stadtplanung) alle Interessierten herzlich ein. Start und Ziel ist das Wiesbadener Rathaus.
HSK Privatisierung WiesbadenKleiner Rückblick auf das Seminar am 7. Mai 2012 im KFR, Wiesbaden
Am vergangenen Samstag trafen sich zum ersten Mal Mitglieder der Wiesbadener GRÜNEN zu einem Basisseminar speziell für Neumitglieder. Die zehn "Frischen Grüns" erlebten einen vollen Tag mit erfahrenen ReferentInnen, erfuhren jede Menge über die Abläufe und Strukturen Grüner Politik auf Kreis- und Landesebene und schnupperten in die Arbeit der Arbeitskreise hinein. Weiterlesen
Am 26.04. wurde in der Stadt-verordnetenversammlung ein Beschluss zum Ausbau der Rhein-Main-Hallen gefasst, der es auch möglicht macht, dass die denkmalgeschützten Herbert-Anlagen überbaut werden. Die u.a. von uns geforderte Begrenzung bis zum Verbindungsweg Friedrich-Ebert-Allee/Kronprinzenstr. kann nach dem Willen der Großen Koalition überschritten werden. Deshalb streben wir mit der Bürgerliste ein Bügerbegehren an. Weitere Infos
HSK Privatisierung WiesbadenDie Hälfte der HSK wird an den Rhön-Konzern verkauft – weil CDU & SPD das Bürgerbegehren dagegen vor Gericht stoppten. In einer Nacht- und Nebelaktion besiegelt Bürgermeister Goßmann (SPD) den Deal mit seiner Unterschrift, der Bürgerinitiative werden die Prozesskosten aufgebürdet. Infos am 31.3. von 11 - 15 Uhr am Stand, Ecke Marktstr./Langgasse, Demo am 4.4. auf dem Mauritiusplatz. Mehr>
Der Equal Pay Day hat 2012 am 23. März stattgefunden. Er wird jedes Jahr jeweils auf den Tag gelegt, bis zu dem Frauen durchschnittlich über das vergangene Jahr hinaus arbeiten müssten, um auf das Vorjahresgehalt der Männer zu kommen. Anders ausgedrückt: Frauen in Deutschland verdienen 23 Prozent weniger als Männer, der europäische Durchschnitt liegt bei 17 Prozent. Hier geht´s weiter
Bürgermedaille für Helga BrenneisWir gratulieren Helga Brenneis, die am 8. März im Ortsbeirat Südost die silberne Bürgermedaille in überreicht bekam. Brenneis war drei Legislaturperioden für die Grünen im Stadtparlament aktiv. Die Laudatoren Petra Müller-Wille und Eugen Thielen lobten ihr Engagement für Frieden und Menschenrechte. Mehr>
Internationaler FrauentagDer 8. März ist alljährlich Internationaler Frauentag – und immer noch werden Frauen benachteiligt. Mit Flugblättern und Rosen waren wir in der Fußgängerzone vertreten, um die Menschen darauf aufmerksam zu machen. In einer kleinen Galerie heben wir ein paar Fotos zusammengestellt. Hier gehts lang>
HSK Horst Schmidt Kliniken Wiesbaden Privatisierung Rhön AGCDU und SPD wollen die Hälfte der Horst-Schmidt-Kliniken (HSK) an den Rhön-Konzern verkaufen - entgegen ihrer Wahlversprechen. Das Wohl der Patienten und Mitarbeiter droht der Profitmaximierung geopfert zu werden. Gestoppt werden kann der Deal  vom Bürgerbegehren "HSK Pro Kommunal". 6.200 Unterschriften werden gebraucht>
Integration in Wiesbaden 40 Prozent der Wiesbadener haben einen Migrationshintergrund – eine gute Integrationspolitik ist wichtiger denn je. Die Grünen wollen diese Aufgabe mit eigenen Konzepten angehen und haben dazu den Arbeitskreis Integration wiederbelebt. Auch Nicht-Parteimitglieder können hier mitmachen. Mehr>
Alle Kinder haben ein Recht auf einen bezahlbaren Kita-PlatzCDU und SPD haben die Gebühren für die Kinderbetreuung in Kita, Krippe und Hort zum 1.1.2012 drastisch erhöht – auf bis zu 250 Euro pro Kind und Monat. Viele berufstätige Eltern stehen jetzt im Regen. Das Alternativmodell der Grünen Rathausfraktion und weitere Infos finden Sie auf unserer
Themenseite Kinderbetreuung >
Mitgliederzahl: Grüne Wiesbaden wachsen stark Immer mehr Wiesbadener engagieren sich bei Bündnis 90/Die Grünen. Mit einem Plus von 14,4% konnten wir sogar noch stärker wachsen als im Bundesschnitt. Details >
Sie überlegen sich ebenfalls, den Grünen beizutreten? Dann ist der Offene Grüne Stammtisch am 7. März die optimale Gelegenheit zum Kennenlernen >
Der Kreisvorstand der Wiesbadener Grünen ist wieder komplett: Die Hauptversammlung wählte Maike Bussmann (30) aus Wiesbaden Mitte mit 94% der Stimmen zur neuen Beisitzerin. Eine Gegenkandidatin gab es nicht. Der Platz war frei geworden, weil Hanna Bauschke aus beruflichen Grünen weggezogen war. Maike Bussmann war zuvor in Sachsen und Berlin für die Grünen aktiv und arbeitet derzeit für den hessischen Landesverband. Ihre Ziele: die Integration der vielen Neumitglieder und die Förderung von Frauen. Wir danken Hanna Bauschke für ihr Engagement und heißen Maike Bussmann herzlich Willkommen!
Rhein-Main-Hallen Messe Wiesbaden Die Rhein-Main-Hallen sind wichtig für Wiesbaden als Kongressstadt. Die Hauptversammlung der Grünen hat beschlossen, dass erst fünf grundsätzliche Standort-Varianten entscheidungsreif, d.h. mit Architektenentwurf, Nutzungskonzept, Folgenabschätzung, Finanzierung und Stellungnahme des Denkmalschutzes, öffentlich vorgelegt werden sollen, bevor die Bürgerbefragung beginnt. Details & Karte >
Außerdem setzen sich die Grünen Wiesbaden für eine Mountainbike-Strecke in Wiesbaden ein, sofern der Naturschutz gewährleistet ist. Mehr >
Die Rhein-Main-Hallen müssen neu gebaut werden, aber wo? Am jetzigen Standort oder an der Wilhelmstraße, wo im Moment eine Bank und ein Parkhaus stehen? Für welchen Standort die Wiesbadener Grünen plädieren, wird auf der Hauptversammlung am Donnerstag, 24.11. diskutiert. Weitere Themen: Die Downhill-Strecke im Stadtwald und Neuwahl einer Beisitzerin für den Vorstand. Außerdem legt der Vorstand seinen Jahres-Rechenschaftsbericht vor. Los geht's um 19:30 im Georg-Buch-Haus, Wellritzstr. 38a. Alle Mitglieder und interessierten Bürger sind herzlich eingeladen!
Die Chancen, dass die Umweltzone kommt, stehen gut. Viele Jahre haben die Wiesbadener Grünen dafür gekämpft und im Wiesbadener Stadtparlement eine breite Mehrheit für das Projekt gewonnen, nur das hessische FDP-Verkehrsministerium blockierte. Dagegen hat die Grüne Vorstandssprecherin Astrid Espenschied jetzt geklagt - mit Erfolg. Aber: Viele Wiesbadener haben noch Vorbehalte.
Was steckt wirklich hinter der Umweltzone, warum führt kein Weg daran vorbei und was bedeuten die Pläne für Sie persönlich? Wir klären auf, im Faktencheck>


Wiesbaden gehört zu den Städten mit der deutschlandweit schlechtesten Luft, trotzdem wird die Einführung einer Umweltzone wird von der hessischen Landesregierung blockiert. Dabei ist saubere Luft kein Luxus, sondern gerichtlich verbrieftes EU-Recht. Die erste Wiesbadener Bürgerin, die dieses jetzt eingklagen will, ist die Grüne Vorstandssprecherin Astrid Espenschied. Sie wohnt an der Schiersteiner Straße, an der dauerhaft die Grenzwerte für Feinstaub und Stickstoffdioxid überschritten werden.
Zur Pressemitteilung der Grünen im Stadtparlament >

Die vierte Landebahn kommt im Herbst - unter den neuen Flugrouten leiden die Wiesbadener schon jetzt. Doch das ist nur der Anfang: Ab Oktober soll die Anzahl der Flugbewegungen um gut ein Drittel gesteigert werden. Was das heißt? Es wird noch lauter! Deshalb ist es höchste Zeit, dass Minister Posch sein bisheriges ignorantes Verhalten aufgibt und sich endlich für die Interessen der Bürgerinnen und Bürger einsetzt.
Sind Sie selbst von Fluglärm betroffen?
Hier finden Sie Informationen, Ansprechpartner und eine Liste zur Unterschriftensammlung >


Neues Frauen-Trio im Vorstand: Astrid Espenschied (Mitte) wurde zur neuen Sprecherin gewählt, Hanna Bauschke (links) und Konny Küppers (rechts) zu Beisitzerinnen. Sie folgen auf Christiane Hinninger, Barbara Düe und Sibel Güler, die ins neue Stadtparlament eingezogen sind.


Die finanzielle Belastung für Familien durch die Schülermonatskarten ist in Wiesbaden zu hoch. Jährlich 470 Euro seien für kinderreiche Familien kaum zu leisten.
Deshalb fordern die Grünen einen kostenfreien Personennahverkehr für Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre.
Zur Pressemitteilung >

Danke für das beste Grüne Ergebnis aller Zeiten!

Bei der Kommunalwahl holten die Grünen mit 19,1% – das beste Ergebnis, das Grüne jemals in Wiesbaden erreichten. Wir danken allen WählerInnen und HelferInnen, die diesen Erfolg ermöglicht haben!

Statt bisher 10 ziehen nun 16 Grüne ins Stadtparlament ein und werden alles dafür tun, für die Energiewende vor Ort, verlässliche Schulsanierungen, ein modernes Verkehrskonzept und mehr Bürgerbeteiligung und Transparenz zu kämpfen. Alle neuen Grünen Stadtverordneten hier >

Auch bei den Wahlen zu den Ortsbeiräten fuhren die Grünen Rekordergebnisse ein. In Mitte und Westend stellen sie die stärkste Kraft, in Nordenstadt zogen sie neu ein. Alle gewählten Grünen Ortsbeiräte hier >

Unser Wahlkampfportal ZEIT FÜR MEHR GRÜN mit unserem Programm, den ersten 20 KandidatInnen im Portrait und unseren Wahlplakaten hier >

02. September - 02. September

17 Einträge gefunden

03.09.14 19:30
04.09.14 18:00
05.09.14 16:00

AK Frauen

Öffentlich
09.09.14 19:00
12.09.14 16:30
17.09.14 19:00
18.09.14 19:45
21.09.14 12:00
26.09.14 19:00
01.10.14 19:30

Wollen Sie regelmäßige Informationen? Tragen Sie sich in unseren Newsletter ein.

freunde

anmelden
abmelden
Ihre e-Mail:
Grafikteaser mit Text: Misch Dich ein bei der Programmdebatte
Grafikteaser mit Text: Jetzt Mitglied werden

GRUENE.DE News

Simone Peters Thesen zum Thema Gutes Essen.

Michael Kellners Thesenpapier Freiheit und Selbstbestimmung zur Bundesvorstandsklausur.

Trotz leichter Verluste wird die grüne Fraktion auch im neuen sächsischen Landtag vertreten sein.